“Die Moodle Integration ist eine 'Killer Application'” - Andreas Stöffer

 

Warum empfiehlt die DHBW PlagScan

Von Seite der Professoren hören wir ITler immer wieder, dass das Beste an PlagScan die absolute Datensicherheit und die von PlagScan selber hochgehaltene Fahne der Datenschutzrechte ist. Von unserer Seite können wir das nur bestätigen: Das ist durch PlagScan-in-a-Box hervorragend umgesetzt. Der Support von PlagScan ist schnell, kompetent und unkompliziert. Akute Probleme wurden sprichwörtlich über Nacht gelöst und von Herrn Goldbach teilweise persönlich erläutert.

Wie PlagScan benutzt wird

Aktuell arbeiten wir an der Implementierung von PlagScan in unser Moodle-System. Für uns als IT ist es mehr als ein Fortschritt. Das wichtigste erreichte Ziel ist der „Groß-Scan-Auftrag“ in Integration zwischen Moodle und PlagScan. Darüber hinaus wird in der Tabelle der abgeschlossenen Moodle-Aufträge das Testresultat sowie Links zu Direktaufrufen der Analyse-Berichte angezeigt. Dies schafft u.a. Akzeptanz von Moodle unter den Lehrenden. SSO zwischen Moodle und PlagScan ist bereits realisiert und gerade werden verschiedene zuweisbare Rollen implementiert. Die Rolle „Teacher“ erhält beispielsweise direkte Upload-Rechte. Ein erster Test ist bereits durchgeführt worden.
Wir glauben, dass die Moodle-Integration von PlagScan eine Killer Application ist. 
Durch ein weiteres Script haben wir die 6000 Dokumente mittels API in das PlacScan-Plugin integrieren können. 
 

Wie die DHBW sich entschieden hat

Wir haben zunächst sechs verschiedene Produkte evaluiert:

  • Turnitin
  • Urkund
  • Ephorus
  • Crot
  • PlagAware
  • PlagScan

 

Nach welchen Kriterien entschieden wurde

  • Mögliche Integration via API in Moodle 2.x
  • Mögliche Integration in unsere hauseigene IT-Infrastruktur und In-House Hosting in unserem Datacenter
  • Kollusionsprüfung und Indizierung der Archive [ca. 6000 Dokumente von einer Fakultät (Soziale Arbeit)]
  • Kompatibilität mit aktuellen deutschen Datenschutzrichtlinien
  • Einfache Benutzeroberfläche für Lehrende
  • Angenehmer und unkomplizierter Support & Service


Nach einer einschlägigen Testphase haben wir uns für PlagScan entschieden. Insgesamt hat PlagScan im Vergleich mit den anderen Aspiranten unsere Auswahlkritierien am stärksten erfüllt. 

Die Ergebnisse der Plagiatsprüfung, welche mit Internetquellen und unserem eigenen Archiv abgleicht, sind außerordentlich gut. Außerdem mögen es unsere Professoren, mit dem Word-Bericht und seiner Kommentarfunktion zu arbeiten.
Des Weiteren stellt der Vergleich der studentischen Arbeiten untereinander (Kollusionsprüfung) mit anderen selbst hochgeladenen Quellen eine grandiose Entscheidungshilfe und Plagiataufdeckungsmöglichkeit dar. 
 

Wie verlief die Moodle Integration

Ein Dank gebührt dem weitreichenden Support von PlagScan bei der Integration der BOX in unsere IT-Infrastruktur. Es war nicht wirklich problematisch, doch war die Authentifizierung ein wenig komplex. Wir verwenden OpenLDAP und die Shibboleth-Technologie. Jetzt funktioniert es: Loggt sich ein Professor in PlagScan ein, wird automatisch (im Hintergrund) ein PlagScan-Nutzerkonto mit vollen Rechten generiert. 

Nach einer etwas längeren Anlauf- und Feldtestphase möchten wir PlagScan unbedingt ein weiteres Review schicken.