Passen Sie Ihre Einstellungen nach Ihren Bedürfnissen an

PlagScan bietet Ihnen zahlreiche Optionen, um Ihre Organisationseinstellungen anzupassen - von den einfachsten bis zu den komplexesten.

Emma, die stellvertretende Dekanin der Literaturabteilung, kontaktierte Thomas, um der Abteilung bei der Einrichtung von PlagScan zu helfen. Emma wurde beauftragt, eine Organisation mit 120 Konten zu errichten. Jedes Konto repräsentiert einen Professor der Abteilung. Thomas gab Emma einfache Anweisungen, wie man die Software einrichtet. 

Der Dekan hatte beschlossen, einen Plagiatprüfer für die gesamte Abteilung einzusetzen. Davor haben einige Professoren verschiedene Plagiatprüfer verwendet, während andere Professoren manuell nach Plagiaten suchten. Das Ziel war es, einen Standard einzuführen, um die Qualität und die Zusammenarbeit zwischen den Fakultäten zu gewährleisten. 

 


Schritt 1:  Importieren von Professoren und Studenten der Abteilung

 

Das Importieren von Studenten war noch nie einfacher. Emma konnte zwischen den folgenden Optionen wählen:

  • Namen manuell eingeben, wenn es sich um nur ein paar Nutzer handelt.
  • Eine Datenliste importieren.
  • Richten Sie den Login über Ihre allgemeine Organisationskennung über Shibboleth ein. 
    • Dies ist der einfachste Weg, da alle administrativen Arbeiten auf einmal in der zentralen Studentenverwaltung abgelegt werden und PlagScan diese nutzen kann - kein zusätzlicher Aufwand für den Administrator des PlagScan-Organisationskontos.
shibboleth logo long

 

Shibboleth ist ein Open-Source-Single-Sign-On-System. Es ermöglicht die Anmeldung in verschiedenen Systemen (Bibliothek, HR, LMS, Plagiatsprüfung, etc.) mit einer einzigen Authentifizierung.

Dieser Online-Service unterstützt den Schutz personenbezogener Daten.

PlagScan ist Mitglied der Verbände DFN-AAI und EduGAIN. Lesen Sie mehr hier 


Schritt 2: Erstellen der Organisationsstruktur in PlagScan

 

 

Mit der Benutzerverwaltung hat Emma Unterabteilungen für verschiedene Disziplinen und Studienrichtungen geschaffen. Darüber hinaus kann sie auch unterschiedliche Nutzungsrechte für Gruppen wie Mitarbeiter oder Studenten anwenden.

managing users with a structure

Schritt 3: Überprüfen Sie die Datenrichtlinien und nehmen Sie Anpassungen vor

Emma möchte sicherstellen, dass alle Dokumente vor Fehlverhalten und Missbrauch geschützt sind. Dazu richtet sie die folgenden vier Hauptkonfigurationen ein:

‌‌

 

Emma setzt sich für Datensicherheit ein. Sie erlaubt es Ihren Schülern, ihre Dokument als privat zu markieren oder zu löschen. Zusätzlich bittet sie jeden Schüler, die Nutzungsbedingungen des Dienstes zu akzeptieren. Sie weist auch darauf hin, dass das Konto nur von Mitgliedern der zahlenden Organisation genutzt werden darf. Sie respektiert die Daten aller Nutzer. Lesen Sie hier mehr.

 

 

‌‌

 

Kommunikation ist ihr wichtig und Emma möchte sich Zeit nehmen, um die Benachrichtigungen für ihre Schüler anzupassen.

  • Sie erstellt einen E-Mail-Text mit den globalen Richtlinien, die ihre Nutzer mit wichtigen Informationen versorgen.
  • Sie schreibt einen Begrüßungstext für die Oberfläche des Dokumentenmanagers. Dieser Text erscheint in einem Popup-Fenster, wenn ein Professor den Dokumentenmanager zum ersten Mal benutzt.
  • Sie personalisiert die Portalseite für Beiträge mit einer selbstgeschriebenen Mitteilung.
  • Unter jeder Einreichung fügt sie Informationen hinzu, die sie als relevant für die Studenten betrachtet, wenn sie ihr Dokument einreichen.

‌‌

 

Sie erteilt den Unterabteilungen für Absolventen verschiedene Rechte. Jeder Unternutzer greift auf sein eigenes Konto zu. Lesen Sie mehr dazu hier.

 

‌‌

 

Emma verwendet die Standardeinstellungen für Studenten und Absolventen, weil sie jeden Studierenen fair behandeln möchte.



Für die Abteilung ist es wichtig, das Urheberrecht zu respektieren und alle eingereichten Dokumente angemessen zu schützen.

PlagScans Hauptsitz befindet sich in Deutschland, ebenso wie unsere Kern-Softwareentwicklung und das Server-Hosting.

Wir wahren das Urheberrecht und handeln nach dem Bundesdatenschutzgesetz.

  • Gelöschte Dateien werden immer vollständig entfernt.
  • PlagScan verwendet eine verschlüsselte Dokumentenübertragung für maximale Sicherheit.
  • Wir teilen Dokumente niemals mit anderen

Falls Ihnen Datenschutz für Ihre Institution wichtig ist, können Sie hier mehr über unsere Datenschutzrichtlinien erfahren.


Einige Monate später möchte die IT-Abteilung der Universität einen Plagiatscanner für die gesamte Universität einführen. Als sie vom Erfolg von PlagScan in der Literaturabteilung hören, erwägen sie, den Service für den gesamten Campus anzubieten. Eine zentrale Voraussetzung dafür ist, dass die Software über das Learning Management System (LMS) der Hochschule für eine optimale Integration in bestehende Arbeitsabläufe nutzbar ist.

Wenn Sie mehr über diese Integrationen erfahren möchten, klicken Sie auf den folgenden Link.

 


Testen Sie PlagScan Pro kostenlos

 

 

Wir unterstützen Sie dabei, ein Setup zu erstellen, das Ihren Bedürfnissen entspricht.