Mit PlagScan können Sie gleichzeitig mehrere Organisationsnutzer erstellen. Wenn Sie eine Benutzertabelle in digitaler Form haben, können Sie sie über eine Tabellendatei (.csv, .xls, .xlsx, .ods aus MS Excel) und anderen Tabellenkalkulationsprogrammen hochladen.

 

 

Absolut! PlagScan bietet ein Application Programming Interface (API), mit dem Sie die PlagScan Funktionalität in Ihr bestehendes System integrieren können. Zum Beispiel: Nachdem der Schüler ein Dokument eingereicht hat, findet die Analyse im Hintergrund statt. Wenn der Lehrer auf das Dokument zugreift, ist die kommentierte Version bereits vorhanden. Auf diese Weise kann der Plagiatscheck einfach und schnell in den Benotungsprozess eines Lehrers integriert werden. Keine zusätzliche Arbeit ist hierbei notwendig. Erkundigen Sie sich unter PlagScan API dokumentation.

Organisationsnutzer können Zuordnungen mit Fristen erstellen und einen Einreichungscode erhalten. Mit diesem Code können Dritte ihre Dokumente direkt über das Plagiateportal auf das Konto des Nutzers hochladen. Der Organisationsnutzer ist dann in der Lage, die mit dem Code hochgeladenen Dokumente zu kennzeichnen, um die Uploads zu verfolgen.

 

Ja. Verfügen Sie über Dokumente, die einer Geheimhaltungsvereinbarung oder einem Sperrvermerk unterliegen, ein NDA erfordern oder die Sie aus anderen Gründen geheim halten möchten, können Nutzer von Organisationskonten Dokumente als privat markieren (über den Vorhängeschloss-Button im Dokumenten-Manager). Als privat markierte Dokumente können weiterhin regulär geprüft werden. Allerdings werden diese nicht für andere Dokumente zur Gegenprüfung herangezogen und unterliegen strengster Geheimhaltung. Private Dokumente können nicht ins Organisationsarchiv verschoben werden und sind nicht Teil von PlagScans Plagiats-Präventions-Pool. Nachdem Sie ein Dokument überprüft haben, können Sie es löschen, wodurch es auch komplett von unseren Servern verschwindet.

Dokumente von Einzelnutzern sind standardmäßig privat, können allerdings dennoch zur Überprüfung innerhalb des Nutzerkontos herangezogen werden.

Der Einreichungsmanager kann bestimmte Termine festlegen, um die Berichterstattung zu verzögern oder die Funktionalitäten für die Person, die die Arbeit eingereicht hat, zu beschränken. Wir empfehlen Ihnen sich mit dem Einreichungsmanager in Verbindung zu setzen um herauszufinden, ob dieser eine bestimmte Einstellung für Ihre Einreichung aktiviert hat ohne eine Rückmeldung zu hinterlassen.

Das individuelle Plagiatportal ist die Zugangsseite Ihrer Organisation. In dem Portal kann der Administrator Einstellungen, Nutzer und Meldungen verwalten. Des weiteren können Dritte (Schüler / Autoren) Dokumente selbst beurteilen oder in das Organisationskonto hochladen, indem sie die von der Organisation generierte Codes verwenden. 

 

(Für eine detailierte Erläuterung, schauen Sie sich dieses FAQ an).

Ja. Verfügt Ihre Institution über ein bestehendes Archiv digitaler Dokumente, welches Sie für die Plagiatsüberprüfung Ihrer Dokumente in PlagScan verfügbar machen wollen, können wir Sie beim Import unterstützen. Wir bieten Ihnen ein Script an, mit dem Sie eine Vielzahl an Dokumenten schnell, einfach und automatisch importieren können. Bitte kontaktieren Sie Ihre/n Kundenbetreuer/in für weitere Informationen oder schreiben Sie uns an pro@plagscan.com.