Häufig gestellte Fragen

* Die Suchleiste und FAQ-Kategorien können Ihnen helfen, Ihre Fragen zu beantworten.

Ihre Dokumente werden NIEMALS im öffentlichen Internet verfügbar gemacht oder an Dritte weitergereicht. Als Einzelnutzer hat niemand Zugriff auf den Volltext Ihrer Dokumente, solange Sie Ihre Plagiatsberichte nicht aktiv teilen. Im Folgenden finden Sie eine Liste, die anzeigt, wie Ihre Dokumente als Quelle für andere dienen kann, wenn Sie es zulassen.

  Internet Nutzerdatenbank Organisationsdatenbank Plagiats Präventions Pool
Mit Webquellen vergleichen nie - - -
Mit eigenen Dokumenten vergleichen nie + - -
Mit Dokumenten meiner Organisation vergleichen nie + + -
Mit dem Plagiats Präventions Pool vergleichen nie + + +

PlagScan verwendet eine verschlüsselte Dokumentübertragung (256-Bit SSL über https) für maximale Sicherheit. Wenn Sie die Verschlüsselung vor der Anmeldung aktivieren möchten, können Sie dies unter https://www.plagscan.com einstellen.Secure Socket Layer (SSL) ist das Protokoll, das diese sichere Datenübertragung über das Internet ermöglicht. Das SSL-Protokoll stellt sicher, dass sensible Daten wie Kreditkarteninformationen nicht gelesen oder manipuliert werden können. Viele Browser wie Microsoft Internet Explorer, Firefox, Opera, Chrome und andere unterstützen SSL, welches durch ein Schlosssymbol in Ihrem Browser angezeigt wird. Die Position dieses Symbols kann je nach verwendetem Browser variieren.

 

Ihre persönlichen Daten werden niemals von PlagScan oder von unseren Partnern an Dritte weitergegeben.

Alternative Fragen:

  • Werden Kollusionen beachtet?
  • Nutzt PlagScan auch Dokumente, die nicht im Internet verfügbar sind?
  • Welche Verlags-Datenbanken werden von PlagScan verwendet?

PlagScans Plagiatsuche basiert auf vier Arten von Quellen: 

  1. Internet: Für Internetquellen kooperieren wir mit Microsoft. PlagScan steht alles zur Verfügung, was von Bing indiziert wird. Darüber hinaus scannen wir akademische Seiten, die von besonderem Interesse für unsere Kunden sind und decken somit alle relevanten Internetquellen ab.

  2. Ihr eigenes Archiv/ Kollusions-Check: Sie können selber Dokumente hochladen und mit dem zu analysierenden Dokument vergleichen. Für Organisationen: Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, Ihr organisationsweites Archiv zu erstellen und zu definieren.

  3. Kooperierende Verlage: PlagScan hat mehr als 20.000 Verlagsdatenbanken für Ihren Plagiatcheck verfügbar. 

  4. Plagiats Präventions Pool (optional): Sie können sich entscheiden, Ihre Dokumenten zum Plagiats Präventions Pool hinzuzufügen. Hier können Sie Ihre Dokumente mit Dokumenten anderer PlagScan Nutzer vergleichen. HINWEIS: Andere Benutzer erhalten keinen vollständigen Textzugriff auf Ihre Dokumente, sondern sehen nur die Treffer mit Ihren Dokumenten.

     

Die Zeit, die benötigt wird, um ein Dokument zu verarbeiten, hängt von mehreren Faktoren ab (z. B. Länge und Themenkomplexität). Im Allgemeinen können Sie davon ausgehen, dass Ihr Bericht zwischen 1-10 Minuten vollendet ist. Während der Stoßzeiten mit sehr hoher Serverbelastung können Dokumente längere Zeit nicht verarbeitet werden und es kann bis zu 24 Stunden dauern. Wenn das Hochladen und die Analyse nach einem Tag noch nicht erfolgt ist, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

 

Sie können Ihren Plagiatsbericht in Ihrem Internet-Browser finden oder Ihn als PDF bzw. Word Dokument herunterladen. Die Word Datei ist besonders detailiert, da Sie Annotationen in diesem Format erhalten.

1. Gehen Sie sicher, dass Sie Ihre korrekten Informationen verwenden:

  • Nutzername und Passwort, die Sie für Ihre Registrierung verwendet haben.
  • Social Media Accounts (Google, Yahoo, Microsoft, Facebook)

2. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben: 

  • Fordern Sie hier ein neues Passwort an.
  • Sie werden eine E-mail mit Ihrem neuen Passwort erhalten.
  • Gehen Sie sicher, dass Sie ein Passwort wählen, an das Sie sich später noch erinnern können.

Sie finden alle Ihre Rechnungen im Abrechnungsbereich Ihres Kontos unter www.plagscan.com/billing, nachdem Sie sich angemeldet haben. Bitte beachten Sie, dass diese Übersicht nur für Benutzer der Organisation verfügbar ist. Einzelnutzer erhalten Ihre Zahlungsbestätigungen per E-Mail.

 

Mit PlagScan können Sie gleichzeitig mehrere Organisationsnutzer erstellen. Wenn Sie eine Benutzertabelle in digitaler Form haben, können Sie sie über eine Tabellendatei (.csv, .xls, .xlsx, .ods aus MS Excel) und anderen Tabellenkalkulationsprogrammen hochladen.

 

 

Absolut! PlagScan bietet ein Application Programming Interface (API), mit dem Sie die PlagScan Funktionalität in Ihr bestehendes System integrieren können. Zum Beispiel: Nachdem der Schüler ein Dokument eingereicht hat, findet die Analyse im Hintergrund statt. Wenn der Lehrer auf das Dokument zugreift, ist die kommentierte Version bereits vorhanden. Auf diese Weise kann der Plagiatscheck einfach und schnell in den Benotungsprozess eines Lehrers integriert werden. Keine zusätzliche Arbeit ist hierbei notwendig. Erkundigen Sie sich unter PlagScan API dokumentation.

Organisationsnutzer können Zuordnungen mit Fristen erstellen und einen Einreichungscode erhalten. Mit diesem Code können Dritte ihre Dokumente direkt über das Plagiateportal auf das Konto des Nutzers hochladen. Der Organisationsnutzer ist dann in der Lage, die mit dem Code hochgeladenen Dokumente zu kennzeichnen, um die Uploads zu verfolgen.